Der Norden dreht auf!

Am Samstag gab es für die Kinder der U9-Kooperations-Mannschaft aus Hannover und der Wedemark eine ganz besondere Herausforderung…
Sie waren eingeladen auf den „5. junited Autoglas Cup (U9)“ der Mighty Dogs Juniors, der in Schweinfurt stattfand.

8 Mannschaften spielten hier im Modus „jeder gegen jeden“ auf Kleinfeld 7 Spiele mit je 24 Minuten Dauer. Daraus ergab sich die unglaubliche Gesamtspielzeit von 168 Minuten! Das wäre also ungefähr so, als wenn unsere Oberligamannschaft in den Playoffs bis zur 6. Overtime spielt…
Allein schon diese Rahmenbedingungen verdienen höchsten Respekt!
Aber auch die Besetzung der Veranstaltung versprach ein Turnier auf höchstem Niveau zu werden. Neben den Gastgebern des ERV Schweinfurt, war auch der EHC Berlin, der EHC Straubing, der ESC Hassfurt, der Höchstadter EC, der SC Bietigheim und der EHC Bayreuth vor Ort.
Um 8:30 begann das erste von 28 Spielen, die dann bis 18:20 durchgeführt wurden.

Gespannt wie man sich gegen die Gegner aus dem Süden schlagen wird, ging es für unsere U9-Kids um 9:05 in das erste Duell. Hier und auch in den folgenden Spielen zeigte sich, dass das Training von Coach Jan Hemmes eine Mannschaft mit Qualität und Kämpferherzen geformt hat.
In den ersten beiden Spielen mussten die beiden Goalies nicht ein einziges Mal hinter sich greifen! Und bis zur Mittagspause konnten alle Spiele gewonnen werden.

Durch das „Bolognese-Koma“ geschwächt, ging es dann um 13:55 gegen Berlin auf das Eis. Aber speziell bei diesem Gegner motivierten die Kids sich bis in den letzten Millimeter der Kufe und konnten auch dieses Spiel für sich entscheiden.

Es folgte ein weiterer Sieg gegen den Höchstadter EC, bei dem man aber schon deutlich erkennen konnte, dass die Kräfte nach nunmehr 120 Spielminuten deutlich nachließen. Aber man konnte bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen und stolz auf sich sein!

Dann folgte das 6. Spiel gegen den EC Straubing, der bis zu diesem Zeitpunkt auch noch kein Spiel verloren hatte. Leider musste unser kleiner Kader von gerade mal 11+2 Spielern sich in diesem Spiel geschlagen geben, was aber gegen einen solchen Gegner alles andere, als eine Schande war.

Das letzte Spiel gegen den SC Bietigheim konnten unsere kleinen Flitzer auch wieder für sich entscheiden und kamen dadurch punktgleich, aber mit etwas schlechterem Torverhältnis, auf Platz 2 hinter dem EC Berlin in der Gesamtwertung. Damit sollte jedem klar sein, dass auch der Norden imstande ist, gute Nachwuchsmannschaften auszubilden.

Wir danken recht herzlich den Gastgebern und auch den Coaches und Betreuern für dieses tolle Turnier und hoffen, dass wir uns bald wiedersehen.